24. Mai 2017

Kokos Tarte au Chocolat


Für den Teig
40 g Zucker
45 g Puderzucker
165 g weiche Butter
240 g Mehl
20 g Kakao
1/2 TL Salz
1 Eigelb

Für die Schokoladenfüllung
100 g dunkle Schokolade
100 ml Sahne
100 ml Milch
30 g Zucker
1/2 EL Kakao
2 Eier

Für die Kokosfüllung
1 TL Butter
1-2 EL Kokosflocken
40 ml Kokossirup
65 g Sahne
0,5 Blatt Gelatine
0,5 Pck Vanillezucker

Für die Dekoration
Dunkle Schokoladenraspeln

Für den Teig
Alle Zutaten verkneten, dann den Teig in Alu- oder Frischhaltefolie verpackt über Nacht in den Kühlschrank geben.
Am Nächsten Tag den Teig so kurz wie möglich noch einmal durchkneten, dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Tarteform geben.
Mehrfach mit einer Gabel einstechen, dann blind backen.

Für die Schokoladenfüllung
Ofen auf 150 °C vorheizen.
Für die Füllung die Schokolade hacken und zusammen mit allen Zutaten, bis auf die Eier, in einem Topf erhitzen, bis sich die Schokolade gelöst hat.
Die heiße Schokoladenmasse in die Eier geben und kräftig rühren.
Noch einmal unter Rühren erwärmen, bis die Masse etwas eindickt
Die Creme auf den Boden gießen und ca. 15-20 min. backen, danach komplett auskühlen lassen.

Für die Kokoscreme
Kokosflocken in Butter goldbraun anrösten.
Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Währenddessen Einige Löffel der Sahne abnehmen, die übrige zusammen mit dem Vanillezucker aufschlagen, dann das Sirup unterrühren und im Kühlschrank zur Seite stellen.
Die restliche Sahne in einer kleinen Schüssel in der Mikrowelle erwärmen, sobald die Gelatine eingeweicht ist, diese in die warme (nicht heiße!) Sahne einrühren und unter die geschlagene Sahne heben.
Nun auch die Kokosflocken so kurz wie möglich unterheben.
Die Kokoscreme nun auf die Schokocreme geben und wieder alles kühl stellen, bis die Gelatine fest geworden ist.

Für die Dekoration
Schokoladenraspeln auf der Tarte verteilen.



17. Mai 2017

The Classics - Zitronenkuchen


Schwierigkeit: Einfach, Arbeitszeit: Ca. 20 min, Zeitaufwand (inkl. Back- und (Ab-)Kühlzeit): Ca. 3 h,
Vorbereitungen am Vortag: Ja, Formgröße: 35 cm, Backzeit, -temperatur: 70-80 min, 170 °C

Für den Kuchen
Alle Zutaten sollten bei Raumtemperatur sein
4 Zitronen, die Schale davon
250 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
Eine Prise Salz
300 g Zucker
5 Eier
325 g Mehl
2,5 TL Backpulver

Für die Dekoration
Saft von 1 Zitrone
300 g Puderzucker, gesiebt
300 g extrafeiner Zucker
300 ml Wasser
1 Bio Zitrone in etwa 3 mm dicke Scheiben geschnitten
Ggf. einige Limettenblätter, essbare Blüten oder Zitronenmelisse

Zur Vorbereitung
Für die kandierten Zitronen am Vortag Zucker zusammen mit dem Wasser bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dann die Zitronenscheiben zugeben und 10 min. einkochen lassen.
Danach Zitronen samt Sirup mit Folie bedecken und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Am nächsten Tag die Zitronenscheiben auf ein Gitter geben und im Ofen bei 150 Grad ca. 10 min trocknen, dabei ein Backblech, welches mit Alufolie ausgelegt wurde in der Schiene darunter platzieren, damit der Sirup nicht auf den Ofenboden tropft.  

Für den Kuchen
Ofen auf 170 °C vorheizen und Kastenform mit Backpapierauslegen (oder fetten und mehlen).
Zitronenschale abreiben und schonmal den Saft für die Glasur auspressen und zur Seite stellen.
Butter zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
Nun die Eier einzeln zugeben und unterrühren. Zitronenschale zugeben und kurz verrühren. Dann Mehl mit Backpulver mischen, ebenfalls kurz unterrühren.
Teig in die Form geben und Kuchen 70-80 min backen (ggf. mit Alufolie abdecken, falls er zu dunkel wird).

Für die Dekoration
Puderzucker mit Esslöffelweise Zitronensaft verrühren und über den Kuchen geben. Wem der reine Zitronensaft zu sauer ist, kann auch gerne etwas Wasser zugeben.
Mit den kandierten Zitronen und ggf. mit einigen Blüten, Limetten- oder Zitronenmelissenblättern dekorieren.





10. Mai 2017

Nutella Bananen Cupcakes


Für die Muffins
300 g Mehl
1 TL Backpulver
2 reife Bananen
125 g weiche Butter
200 g brauner Zucker
3 EL Joghurt
2 Eier
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Chocolate Chunks
3-4 EL Bananenchips
2-3 EL Nutella

Für die Füllung
100 g Nutella

Für das helle Topping
250 g Mascarpone
130 ml Milch (1,5% o. 3,5%)
1 Eigelb
15 g Speisestärke
10 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Für das Nutella Topping
2 große Esslöffel Nutella
100 ml Milch
15 g Speisestärke
250 g Mascarpone

Für die Dekoration
3-4 EL Bananenchips
Ganze Haselnüsse
1 großer EL Nutella

Für das helle Topping
Eigelb mit Stärke und einem Schluck der Milch verrühren. Vanillezucker, Zucker und restliche Milch in einem Topf aufkochen lassen.
Sobald die Masse gekocht hat, diese vom Herd nehmen und die Stärkemischung (vorher nochmal umrühren) hinein rühren. Zurück auf die Herdplatte stellen und so lange kräftig rühren, bis der Pudding eindickt.
Damit sich keine Haut bildet eine Folie direkt an den Pudding andrücken. Das Ganze nun auskühlen lassen.

Für das Nutella Topping
Zunächst Speisestärke mit ein paar Schlücken der Milch verrühren. Restliche Milch zusammen mit Nutella aufkochen lassen, dann Stärkemischung unter kräftigem Rühren einrühren, bis die Masse dick wird.
Mit Alufolie bedeckt kühl stellen.


Für die Muffins
Ofen auf 190 °C vorheizen.
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig aufschlagen, dann Eier und einrühren. Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Joghurt kurz einrühren.
Trockene Zutaten mischen und ebenfalls zugeben.
Bananenchips zerbröseln, dann zusammen mit den Chocolate Chunks unterheben.
Teig in 12 Muffinförmchen geben, dann mit einem Teelöffel oder Spritzbeutel leicht erhitzte Nutella daraufgeben und mit dem Stiel eines Teelöffels grob einarbeiten.
20 min. backen (Stäbchenprobe!).
Sobald die Muffins vollständig ausgekühlt sind mit einem kleinen Messer oder der Rückseite einer großen Spritztülle in der Mitte leicht aushöhlen.
Dort nun Nutella einfüllen.

Für das Topping nun Mascarpone mit dem Nutella-Pudding so kurz wie möglich verrühren.
Ebenso Mascarpine mit dem kurz aufgeschlagenen kalten Vanillepudding verrühren.
Beide Massen so in einen Spritzbeutel füllen, dass sie sich nicht vermischen.
Wie gewünscht aufdressieren.
Die Cupcakes noch mit Bananenchips bestreuen, fertig!

Für die Dekoration
Cupcakes mit gehackten Bananenchips und Haselnüssen bestreuen, dann mit einem feinen Spritzbeutel erwärmte Nutella darübergeben.

Tipp: Wenn die Cupcakes kühl gelagert werden, verfestigt sich die im Teig enthaltende Butter und macht diese dann hart.

Da sie wegen der Creme aber dennoch gekühlt werden müssen kann man die Törtchen 30-45 min vor dem Servieren auf eine sehr leicht eingeschaltete Herdplatte stellen, so werden sie nur von unten gewärmt und die Creme bleibt kühl. (Bitte nicht unbeaufsichtigt stehen lassen!)



3. Mai 2017

Kinder Maxi King Torte


Schwierigkeit: Einfach, Arbeitszeit: Ca. 90 min, Zeitaufwand (inkl. Back- und (Ab-)Kühlzeit): Ca. 6 h,
Vorbereitungen am Vortag: Nein, Formgröße: 20 cm, Backzeit, -temperatur: 40-45 min, 175 °C

Für die Böden
2x
3 Eier
110 g Zucker
60 ml Öl
125 ml Milch
125 g Mehl
1/4 Pck. Backpulver

Für die Füllung und das Karamell
80 g Zucker
20 ml Wasser
20 g Butter
65 ml Sahne
¾ TL Salz

12 Kinder Maxi King
400 g kalte Schlagsahne
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif

Für die Dekoration und zum Einstreichen der Torte
750 g kalte Schlagsahne
3 Pck. Sahnesteif
3 Pck. Vanillezucker
150 g gehackte Haselnüsse
Einige ganze Haselnüsse zur Dekoration
4-5 Kinder Maxi King
100 g Vollmilchschokolade
1 TL Kokosfett

Zur Vorbereitung
Für das Karamell Wasser und Zucker unter Rühren zum Kochen bringen.
Nun die Hitze herunterschalten und ohne zu rühren 10-15 min goldbraun köcheln lassen.
Butter einrühren, dann die Sahne, sowie das Salz.
Im Kühlschrank auskühlen lassen

Für die Böden
Jeden Boden einzeln backen!
Ofen auf 170 Grad vorheizen.
Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz so lange auf höchster Stufe schaumig rühren, bis eine weißliche Masse entstanden ist (dauert ca. 7-5 min.). Dann abwechselnd das Öl, die Milch und die vermischten trockenen Zutaten unterrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte runde Form füllen und ca. 45 min. backen. (Stäbchenprobe!)
Vor dem Herauslösen vollständig auskühlen lassen.
Mit den restlichen Zutaten ebenso verfahren.
Nun jeden Boden einmal längs teilen.

Für die Füllung
Maxi Kings grob zerdrücken, dann die Schlagsahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif möglichst fest aufschlagen.
Zerdrückte Maxi Kings und Sahne grob mische, dann auf den Boden auftragen, bevor das Karamell darüber gegeben wird (Hierzu Spritz- oder Gefrierbeutel nehmen)
So auch die anderen Schichten aufbauen.

Für die Dekoration und zum Einstreichen der Torte
Schokolade schmelzen, Kokosfett einrühren und soweit es geht abkühlen lassen ohne das die Schokolade wieder aushärtet.
Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif sehr fest aufschlagen, damit die Torte einstreichen, dabei die obere Fläche nur an den Rändern leicht einstreichen.
Auf die ausgesparte Fläche die abgekühlte Schokolade verteilen und etwas an den Seiten herunterlaufen lassen.
Die gehackten Haselnüsse an die Seiten der Torte andrücken und die restlichen Zutaten, sowie die Sahne zur Dekoration verwenden.

Die Torte bis zum servieren kühl stellen.



25. April 2017

Lion Riegel Torte


Schwierigkeit: Mittel, Arbeitszeit (inkl. Bemalung): Ca. 7 h, Zeitaufwand (inkl. Back- und (Ab-)Kühlzeit): Ca. 2 Tage, Vorbereitungen am Vortag: Ja, Formgröße: 20 cm, Backzeit, -temperatur: 30 min pro Boden, 180 °C

Für die Böden
2x
3 Eier                                    
110 g Zucker
60 ml Öl
125 ml Milch
100 g Mehl
25 g Kakaopulver
1/4 Pck. Backpulver

Für die Füllung
1 Tasse Lion Cereals
2 Lion-Riegel, zerhackt
315 g Vollmilchschokolade
125 g Sahne
140 g Mascarpone
40 g weißer Zucker
40 g brauner Zucker
50 ml Sahne
½ TL Butter

Zum Einstreichen und Eindecken
250 ml Milch
20 g Speisestärke
2 Pck. Vanillezucker
20 g Zucker
1 Eigelb
650 g weiche Butter
Fondant (+ Speisestärke zum Ausrollen)
Lebensmittelfarben (+Wodka zum anrühren)
ggf. etwas Royal icing

Vorbereitung
Für die Füllung eine Vollmilchganache herstellen, dazu Schokolade fein hacken. Parallel die Sahne erhitzen (sollte nicht kochen).
Schokolade mit der heißen Sahne übergießen, sodass alles bedeckt ist.
Kurz ziehen lassen, bevor alles homogen verrührt wird.
Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Außerdem sollte am Vortag noch der Pudding für die Buttercreme zum Einstreichen der Torte gemacht werden.
Dazu das Eigelb mit 3-4 EL der noch nicht erhitzten Milch und der Speisestärke gründlich verrühren.
Die restliche Milch zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker aufkochen lassen.
Sobald diese köchelt unter kräftigem Rühren die Stärkemischung einrühren.
Weiterrühren bis die Masse eindickt.
Mit Alufolie, die der Oberfläche des Puddings direkt aufliegt, über Nacht kühl stellen.

Für die Böden
Ofen auf 170 Grad vorheizen.
Die Eier mit dem Zucker so lange auf höchster Stufe schaumig rühren, bis eine weißliche Masse entstanden ist (dauert ca. 7 min.). Dann abwechselnd das Öl, die Milch und die vermischten trockenen Zutaten unterrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte runde Form füllen und
ca. 20-30 min. backen. (Stäbchenprobe!)
Vor dem Herauslösen vollständig auskühlen lassen.
Mit den restlichen Zutaten ebenso verfahren.
Einen der beiden Böden waagerecht teilen, es entstehen also 3 Schichten Böden, der ungeteilte sollte dabei die mittlere bilden.

Für die Füllung
Für die zweite Schicht der Füllung, der Karamell-Lion Cereals Schicht, erstmal das Karamell bereiten, dazu beide Zucker und Sahne in einem großen Topf oder Pfanne bei mittlerer Hitze aufkochen lassen, dabei Rühren, bis sich alles gelöst hat.
Sobald die Masse anfängt zu köcheln, diese für 15 min weiterköcheln lassen ohne zu rühren.
Zum Schluss die Butter einrühren und in 2 Teile teilen.
In die erste Hälfte nun eine Hälfte der Ricekrispies unterheben.
Die Masse nun mit etwas Platz zum Rand auf den Tortenboden zum Abkühlen verteilen.
Während diese Schicht abkühlt, die Ganache vom Vortag noch einmal cremig rühren bevor die Mascarpone von Hand untergehoben wird.
Nun auch die zerhackten Lion-Riegel unterrühren und die Masse auf der ausgekühlten Karamellschicht verteilen. Das Ganze nun mit dem zweiten Boden bedecken, die zweite Hälfte des Karamells wenn nötig noch einmal erhitzen, sodass sie wieder weich wird und die restlichen Lion Cereals unterrühren. Die vorherigen Schritte wiederholen.

Zum Einstreichen und Eindecken
Weiche Butter 10 min bei höchster Stufe weiß, luftig aufschlagen.
Dann den mit einem Schneebesen noch einmal cremig gerührten Pudding kurz unterrühren.
Die Torte nun glatt einstreichen und mit Fondant eindecken.