20. Oktober 2017

Monster Whoopie Pies

Es geht mir ja selten so, dass ich etwa so leckeres nicht essen möchte, aber diese kleinen Monster Whoopie Pies für Halloween haben es mir wirklich nicht leicht gemacht, die sind einfach zu niedlich um ihnen ins Gesicht zu beißen...
Als die kleinen Ungeheuer erschaffen wurden, hatte ich dieses Mal sogar etwas Hilfe, denn einmal in 1000 Jahren, wenn die Planeten in einer Rehe stehen und der Mond seinen höchsten Punkt erreicht hat, soll es vorkommen, dass ich mich sozialisiere :D Spaß, was ich damit sagen wollte, ich hab diese kleinen Whoopies mit meiner Freundin gebacken, was die ganze Aktion locker mal 6 h dauern ließ, dafür war es aber auch um so lustiger!

18. Oktober 2017

Earl Grey Orangen Cupcakes

Ja, ich weiß, diese Earl Grey Orangen Cupcakes sehen etwas freaky mit diesem glizernden bläulichen Topping aus ... ich muss zugeben, da hab ich auch etwas zu tief in den Farbtopf gegriffen, gerade weil ich es meist nicht besonders mag, wenn Gebäcke so stark eingefärbt werden. Naja am Ende sehen sie ja trotzdem sehr schön aus ... nur halt nicht nach etwas essbaren :D Aber wer sich von der Farbe nicht abschrecken lässt wird belohnt mit einem cremigen Mascarpone Topping und einem luftigen Muffin mit feiner Earl Grey Note.

13. Oktober 2017

Apfel Birnen Flammkuchen mit Haselnüssen aus "Happy End" - Rezension


Das Buch welches ich euch heute gerne vorstellen möchte trägt den schönen Titel " Happy End: Die 66 besten Desserts". Ebenso wie der Name dieser Rezeptsammlung ist auch das Cover sehr vielversprechend. Ich muss zugeben, ich liebe dunkel gehaltene Food Fotos, weshalb mich das Buch sofort interessierte.
Was sich auf dem Einband schon ankündigt geht auch im Buch so weiter, denn gerade die Bilder sind absolut toll gemacht und sehen sehr ansprechend aus.

11. Oktober 2017

Kürbis Creme Brûlée mit Lebkuchen


Endlich, es ist wieder die Zeit für dampfende Teetassen, kuschelige Socken, schnulzige Filme und dicke, weiche Wollpullis! Ich liebe einfach die kälteren Jahreszeiten, nicht nur, dass nun auch mal die "Normalos" wieder anfangen zu backen, nein, es gibt auch so viel würzige Naschereien, so auch Lebkuchen.
Zugegeben, es ist noch sehr früh dafür, aber er passt so gut zum Kürbis, welcher ja eh mit Zimt, Ingwer und Muskat gewürzt wird, da kann man dann doch mal ne Ausnahme machen und schon ab Oktober die weihnachtliche Nascherei kaufen, oder? Ich kann es eigentlich kaum noch erwarten, bis ich mich bei Spekulatius, Zimtsternen, Bratäpfeln und co endlich wieder austoben kann!
Bis es soweit ist könnt ihr euch aber vielleicht noch mit den Pumpkin Spice Cupcakes aus dem letzten Jahr bei Laune halten!

10. Oktober 2017

Chefkoch Foodcamp 2017


Wer mich auf Instagram verfolgt, hat vielleicht schon mitbekommen wo ich letzten Samstag war, für alle anderen gibt’s nun auch nochmal den Bericht ;)
Am letzten Wochenende war ich zum #chefkochfoodcamp17 eingeladen was von Chefkoch in den heiligen Hallen von Coppeneur in Bad Honnef organisiert wurde.

4. Oktober 2017

Rum Orangen Upside Down Kuchen


Ich muss gestehen, auf diesen Rum Orangen Upside Down Kuchen bin ich schon ein bisschen stolz. Ihr denkt jetzt vielleicht, was ist mit der Pop Art Torte oder dem Rosenverzierten Devils Food Cake, aber man darf ja mehr als einen Liebling haben :) Eigentlich ist sie ja nichts Besonderes, aber ich finde sie trotzdem einfach so hübsch mit den Orangen. Das beste ist, sie schmeckt auch noch unglaublich gut, aber ich bin da nicht gerade unparteiisch, ich liebe einfach alles mit Orangen.... und Nüssen! 

27. September 2017

Kräftige Mokkatorte mit Salzkaramell


Diese "Kräftige Mokkatorte mit Salzkaramell" hat mich echt den letzten Nerv gekostet.
Alles fing damit an, dass es nachdem es lange, lange Zeit relativ kühl war, den ersten warmen Tag des Jahres genau dann gab als ich die Torte mit in die Uni nehmen wollte, wie ihr euch sicher denken könnt verstehen sich Schokolade und Hitze nicht gerade gut….
Als ich dann aus dem Auto meiner Freundin stieg hatte ich außerdem noch einen dunklen Schokofleck an einer denkbar ungünstigen Stelle auf meinem weißen T-Shirt. Damit war es aber noch nicht vorbei, ich habe meine Mokkatorte nämlich ausgerechnet in die Psychologiestunde mitgenommen in der wir verschiedene Patientengespräche (auch mit Todesnachrichten seitens des Arztes) analysieren sollten. Der Dozent war sichtlich wenig begeistert und sagte nur auf seine typisch schläfrige, langweilige Art, dass Kuchen und so ernste Themen nicht sonderlich gut zusammenpassten. Das war meinen Kommilitonen relativ egal, die ihre bereits wegen seiner Verspätung ausgeteilten Tortenstücke, dennoch genüsslich verzehrten, also versuchte ich durch äußerst vorbildliches Verhalten im sonst so initiativelosen Unterricht meinen Ruf wieder etwas aufzubessern …. worüber ich mir noch den gesamten Tag anhören durfte was für ein Streber ich doch sei :D
Als die Stunde dann endlich vorbei war, sagte ich nur zu meiner Freundin "Oh mann, ich glaube der war richtig abgenervt von mir" ohne zu bemerken, dass mein Dozent noch im Raum war!
Naja und zu guter letzt bin ich nicht die gesamte Mokkatorte mit Salzkaramell an meine kleine Gruppe losgeworden, weswegen ich mich bei brennender Hitze und schmelzender Mokkatorte wie ein Flyer Verteiler im Einkaufszentrum auf den Uni Campus stellen durfte um fremden Menschen besagte schmelzende Torte anzudrehen…. Na wenigstens hat sie am Ende bombastisch geschmeckt!

23. September 2017

Blogparade "Saisonal backen im September" - das kam dabei raus!


So, jetzt ist meine Blogparade "Saisonal backen im September" auch ans Ende gelangt und ich bin wirklich unglaublich begeistert von den tollen Beiträgen, die sich in den 20 Tagen angesammelt haben.
Deshalb erstmal ein ganz dickes Dankeschön an alle die mitgemacht haben!
Hier nun aber die wunderbaren saisonalen Backwaren:

20. September 2017

Gesünderes Bananenbrot mit Walnüssen und Haferflocken


Ja, ihr habt richtig gelesen, auf meinem Blog geht es heute gesund zu!
Eigentlich ging es mir eher um die Verwertung meiner immer brauner werdenden Bananen (im Gegensatz zu mir, die immer blasser wird :D).
Ich fand es war viel zu schade die Bananen einfach zu entsorgen, denn erst wenn sie so richtig schön fleckig sind, sind sie perfekt süß und bananig.
Um das Ganze dann noch abzurunden kamen dann noch Haferflocken und geröstete Walnüsse dazu (diese habe ich auch schon einmal bei meinen Mini Honig Walnuss Cupcakes verwendet).
Ich finde das Bananenbrot ist auch gut als Frühstück für unterwegs geeignet, macht auf jeden Fall lange satt und schmeckt einfach nach guter Laune, ein guter Start in den Tag eben!

16. September 2017

Schokoladen Reis Kuchen aus "Backen - Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen" - Rezension


Ich muss sagen, auf dieses Backbuch hatte ich mich schon richtig gefreut und was soll ich sagen, das Warten hat sich gelohnt!
Die wunderbare Rezeptesammlung " Backen - Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen" von Melissa Forti ist meiner Meinung nach für jeden etwas, der Wert auf Gebäcke mit Herz legt. Es ist sicherlich weit entfernt von bunten Cake Pops, übersüßen Fondanttorten oder grellen Buttercreme Cupcakes.
Und nicht nur das Herz isst hier mit, sondern auch das Auge, der "Dark and Moody" Fotostil ist ja gerade im Moment gewaltig auf dem Vormarsch und das sieht man auch sehr gut in diesem Werk.